Für 180 Millionen Euro wurden Atemmasken und Schutzanzüge